Veröffentlicht am 06. September 2021

Neuer Chefarzt für Rettungsstelle am Vivantes Klinikum Neukölln

Dr. Andreas Pohl leitet eine der größten Rettungsstellen Berlins

Neuer Chefarzt der Rettungsstelle am Vivantes Klinikum Neukölln ist Dr. Andreas Pohl. Der Facharzt für Anästhesie ist seit dem 01. September für die Notaufnahme für Erwachsene des Maximalversorgers verantwortlich.

Dr. Pohl ist Nachfolger von Hendrike Stein, die aus Altersgründen ausgeschieden ist. In der Rettungsstelle werden jedes Jahr mehr als70.000 bis 80.000 Patientinnen und Patienten behandelt, auch aus dem Umland.

Zuvor war Andreas Pohl zwei Jahre Chefarzt der Zentralen Notaufnahme und Aufnahmestation am Klinikum Weiden der Nordoberpfalzkliniken. Davor diente er 20 Jahre im Bundeswehrkrankenhaus Ulm, zuletzt zehn Jahre als Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Er verfügt über mehrere Fachqualifikationen wie Notfallmedizin, spezielle Anästhesiologie / Intensivmedizin sowie Ärztlicher Leiter Rettungsdienst und OP-Manager.

Auslandseinsätze und Luftrettung

Während seiner Zeit bei der Bundeswehr war Dr. Pohl auf zahlreichen Auslandseinsätzen wie etwa in Afghanistan, im Kosovo, Libanon, Mali und Usbekistan. Bei der Luftrettung war er insgesamt 27 Jahre tätig und auch hier im Ausland im Einsatz, etwa beim Tsunami 2004.

Dr. Andreas Pohl, Chefarzt der Rettungsstelle am Vivantes Klinikum Neukölln: „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe hier in der Rettungsstelle und auf das quirlige Leben in der Hauptstadt. Da mir die Bundeswehr nach über zwanzig Jahren keine beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten bot, bin ich an das Klinikum Weiden gewechselt und ziehe nun vor allemauch aus familiären Gründen nach Berlin."

Neubau mit moderner Rettungsstelle und Hubschrauberlandeplatz

In den nächsten Jahren wird die Rettungsstelle in einen Neubau ziehen: Im neuen „Nordkopf“ am Neuköllner Klinikum soll eine erweiterte, moderne Kinder- und Erwachsenenrettungsstelle eingerichtet werden, zudem eine Radiologie, ein Intensivbereich mit 28 Betten, eine Funktionsdiagnostik für die Endoskopie und eine Kardiologie, 16 Operationssäle sowie 240 Pflegebetten. Das Gebäude erhält zudem einen Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach.

Klinikum Neukölln: Behandlungsspektrum wie ein Universitätsklinikum

Das Vivantes Klinikum Neukölln ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und mit mehr als 1.200 Betten eines der größten Krankenhäuser Berlins. Mit den zwei Rettungsstellen, zahlreichen Zentren und den von renommierten Spezialistinnen und Spezialisten geführten mehr als 25 Fachabteilungen bietet das Haus ein Behandlungsspektrum wie ein Universitätsklinikum.

Vivantes Klinikum Neukölln
Rettungsstelle am Vivantes Klinikum Neukölln
 

Ihre Ansprechpartner*innen