Veröffentlicht am 04. November 2021

Vivantes Zentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie als Kompetenzzentrum zertifiziert

Auszeichnung durch Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Das am Vivantes Klinikum Spandau beheimatete Zentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie wurde von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie erstmals als Kompetenzzentrum ausgezeichnet. Damit wird dem interdisziplinären Expertenteam höchste Behandlungsqualität bescheinigt.

Prozesse unter der Lupe

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses erfüllte das Vivantes Zentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie in Spandau sämtliche erforderlichen Qualifizierungskriterien. Dazu gehören unter anderem regelmäßig angebotene Adipositassprechstunden, ein breit gefächertes Behandlungsangebot, eine hohe Anzahl an operativen Eingriffen, interdisziplinäre Kooperationen innerhalb der Klinik sowie ein standardisiertes Nachsorgekonzept.

Telemedizinisches Angebot erweitert

In den vergangenen Monaten wurden die Strukturen und Behandlungspfade des Zentrums weiter ausgebaut und verbessert. So wurde insbesondere das telemedizinische Angebot erweitert. Dank Videosprechstunde, Zoom-Seminaren und Vorträgen auf YouTube können auch mobil eingeschränkte Patient*innen am umfangreichen ambulanten Angebot des Zentrums teilhaben. Ein Aspekt, der bei der Auditierung eine wesentliche Rolle spielte.

Prof. Dr. Jürgen Ordemann, Chefarzt und Leiter des Zentrums für Adipositas und metabolische Chirurgie am Vivantes Klinikum Spandau: „In unserem Zentrum arbeitet ein hochqualifiziertes und engagiertes Team jeden Tag daran, unsere Patient*innen bestmöglich zu versorgen. Mit dem Zertifikat als Kompetenzzentrum wird das hohe Qualitätsniveau der interdisziplinären Adipositastherapie bestätigt. Darüber freue ich mich sehr.“

Interdisziplinäre Kooperationen

Einen besonderen Fokus legt das Zentrum auf die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen, etwa mit dem Zentrum für Ernährungsmedizin und Diabetologie sowie der Klinik für Gastroenterologie. Der Ansatz ist, dass adipöse Menschen nicht nur „leichter“, sondern insgesamt auch gesünder werden sollen.

Prof. Dr. Diana Rubin, Chefärztin und Leiterin des Zentrums für Ernährungsmedizin und Diabetologie am Vivantes Klinikum Spandau: „Dem interdisziplinären Team ist es sehr wichtig, dass Patient*innen nicht nur eine exzellente Operation erhalten, sondern auch ernährungsmedizinisch sehr gut vor- und nachbetreut werden. Nur so ist die Therapie langfristig erfolgreich.“

Hintergrund

Das Zentrum für Adipositas und metabolische Chirurgie am Klinikum Spandau ist auf die Behandlung stark übergewichtiger Patient*innen spezialisiert. Im Vordergrund steht dabei eine Kombination aus konservativer und operativer Therapie. Ernährungsumstellung, Bewegungssteigerung und die operative Therapie (Magenbypass, Schlauchmagen oder Omega-Loop-Bypass) bilden die Basis für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion mit gleichzeitiger Therapie möglicher Folgeerkrankungen.

Ihre Ansprechpartner*innen

Pressemitteilung
PD Dr. Christoph Benckert leitet die Vivantes Klinik für Allgemein- und…
Neuer Departmentleiter und Chefarzt der Chirurgie in Spandau
Artikel lesen
Pressemitteilung
Pflege-Teams in Spandau unter neuer Leitung
Kathleen Gernandt ist neue Pflegedirektorin im Vivantes Klinikum Spandau
Artikel lesen
Pressemitteilung
Dr. Claudia Constantin ist neue Chefärztin für Gerontopsychiatrie
Psychiatrische Vivantes Klinik in Spandau erhält neue Leitung
Artikel lesen
Pressemitteilung
Nasenspray gegen Depression: Vivantes Psychiatrie setzt europaweit erstmals…
Artikel lesen
Pressemitteilung
Neue Ambulanz für Adipositastherapie und Ernährungsmedizin am Vivantes Klinikum…
Interdisziplinäre Patientenversorgung jetzt unter einem Dach
Artikel lesen
Pressemitteilung
schwere(s)los: Vivantes Klinikum Spandau zeigt Ausstellung über Adipositas
DAK-Gesundheit und Johnson & Johnson Medical klären mit Wanderausstellung…
Artikel lesen