Veröffentlicht am 09. August 2023

Vivantes für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Vorreiter auf dem Weg zur grünen Null

Die Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH versteht sich als ein Unternehmen für die Gesellschaft – mit Verantwortung über die medizinische Daseinsvorsorge hinaus. So unterstützt Vivantes das Ziel des Landes Berlin, bis zum Jahr 2045 klimaneutral zu werden. Zudem hat das Gesundheitsnetzwerk Nachhaltigkeit als Teil der Strategie Vivantes 2030 definiert. In diesem Zusammenhang wird derzeit ein konzernweites Nachhaltigkeitsmanagement etabliert. Daneben werden bereits verschiedene Maßnahmen für ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit im Unternehmen umgesetzt. Für dieses Engagement wurde Vivantes jetzt für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Dr. Johannes Danckert, Vorsitzender der Vivantes Geschäftsführung:"Das Ziel der ganzheitlichen Nachhaltigkeit wird das Handeln von Vivantes in den kommenden Jahren maßgeblich bestimmen. Denn es ist unsere Überzeugung, dass wir nur so unseren Versorgungsauftrag im Wandel von Gesellschaft, Gesundheit, Medizin und Pflege für die Berliner Bevölkerung auch in Zukunft erfüllen können. Die Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis ist eine tolle Anerkennung für den engagierten Einsatz in allen Unternehmensbereichen und Motivation zugleich hier nicht nachzulassen."

Zu den bereits angestoßenen Vorhaben gehört beispielsweise die Umstellung des Vivantes Fuhrparks auf E-Mobilität: Von insgesamt 257 Fahrzeugen fährt momentan ein Fünftel (54) CO2-neutral mit 100 Prozent Ökostrom. Elektro-LKW werden gerade getestet. Für Vivantes-eigene Fahrzeuge gibt es 61 interne und 23 auch öffentlich zugängliche Ladepunkte. Im neuen Parkhaus am Klinikum Neukölln sind 50 zusätzliche, öffentliche Ladepunkte installiert.

Im laufenden Jahr ersetzt Vivantes rund 47.000 Leuchtmittel durch LED. Dadurch werden 5.344 Tonnen CO2 jährlich weniger ausgestoßen und 3,5 Millionen Euro Stromkosten gespart. Auf zwei Dächern des Klinikums Kaulsdorf gehen noch in diesem Jahr Photovoltaikanlagen in Betrieb, die pro Jahr 280.000 kWh Strom produzieren und 112 Tonnen CO2 vermeiden. Weitere Dachflächen werden gerade geprüft. Ein zertifiziertes Energiemanagementsystem ermöglicht es, Einsparpotenziale zu identifizieren und den Fortschritt kontinuierlich zu steuern.

Rund 30 Prozent der klimaschädlichen Emissionen in der Gesundheitswirtschaft geht auf das Konto von Narkosegasen, die bis zu 2.500 Mal klimaschädlicher sind als CO2. Diese Gase werden jetzt bei Vivantes durch intravenöse Narkosen ersetzt und, wo dies nicht möglich ist, aufgefangen und recycelt.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird bereits zum 16. Mal vergeben und zeichnet in diesem Jahr zusammen mit dem Bundesumweltministerium, dem DIHK und dem WWF besonders vorbildliche Unternehmen in ihren Branchen aus. Erstmals werden Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit in 100 Branchen gewürdigt. Die Sieger werden bei der Verleihung am 23. November 2023 in Düsseldorf bekanntgegeben.

Links

Strategie Vivantes 2030

Vivantes Geschäftsberichte

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Ihr Ansprechpartner

Pressemitteilung
Das erste Wimmelbuch zur Altenpflege
Die Vivantes Hauptstadtpflege in Bildern - als alterslose Erklärliteratur
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes senkt Defizit um 110 Millionen und stellt sich neu auf
Aufsichtsrat bringt einstimmig Neuausrichtung auf den Weg
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes tritt dem HiGHmed Konsortium bei
Gemeinsame Pressemitteilung
Artikel lesen
Pressemitteilung
125 Jahre Vivantes Klinikum Spandau
Tradition und Moderne medizinischer Versorgung
Artikel lesen
Vortraege und mehr_Veranstaltungen bei Vivantes
Pressemitteilung
Veranstaltungen im Juli 2024
Vorträge, Kurse und mehr
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Psychiatrie am Auguste-Viktoria-Klinikum und Wenckebach-Klinikum mit neuem…
Dr. Walter de Millas hat die ärztliche Leitung beider Standorte übernommen
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Urologie: Wie Künstliche Intelligenz Patienten bei Prostata-Biopsien noch…
Vivantes baut KI-Initiative weiter aus
Artikel lesen