Stage Slider Bild
Jahresbericht 2020

Gesundheitsversorgung für Berlin

Vivantes behandelt etwa jeden dritten Berliner Krankenhauspatienten und ist damit das Rückgrat der Gesundheitsversorgung der Hauptstadt. Pflegerisch und medizinisch gab es auch 2020 viele Innovationen und Neuerungen zum Wohle der Patientinnen und Patienten – von digitaler Pflegevisite bis Videobrillen während der OP. 

"Medizinische und pflegerische Versorgung in Berlin auf hohem Niveau"

Porträt von Dr. Danckert, Vivantes Klinikmanagement 2020

Die Qualität unserer medizinischen und pflegerischen Versorgung für Berlin ist auf hohem Niveau. Innovationen kommen bei Vivantes in der Regelversorgung zum Einsatz: Die Zahl der roboterassistierten Eingriffe immer weiter zu, insbesondere bei Prostatabehandlungen mit dem Roboter ist Vivantes schon jetzt führend. Für unsere Patient*innen und Patienten bauen wir die digitalen Angebote weiter aus: von Telemedizin bis Online-Terminvergaben.

Geschäftsführung KlinikmanagementDr. Johannes Danckert

Patientenzahlen bei Vivantes 2020

Im Jahr 2020 wurden 311.005 Patientinnen und Patienten stationär medizinisch versorgt, 204.766 weitere wurden ambulant behandelt. Das sind insgesamt 515.771 Fälle.

Größter Krankenhauskonzern Berlins

Vivantes ist der größte kommunale Krankenhauskonzern Deutschlands und das Rückgrat der Berliner Gesundheitsversorgung. Führend in Berlin ist Vivantes etwa bei der Schlaganfallbehandlung, beim Herzklappenersatz ("TAVIs") oder bei Prostatabehandlungen. In der Psychiatrie kümmert sich Vivantes sogar um etwa jeden zweiten Menschen, der in Berlin stationär behandelt wird. Auch die meisten Berliner Babys werden in Vivantes Kreißsälen geboren. 

2020 über 86.000 Operationen bei Vivantes in Berlin

Nicht jede Patientin und jeder Patient, die oder der im Krankenhaus versorgt wird, wird auch operiert.

2020 wurden bei Vivantes insgesamt 86.529 ambulante und stationäre Eingriffe vorgenommen. Auch die psychiatrischen Fälle machen bei Vivantes einen großen Anteil aus. 

Mehr Krankenhausbetten für Berlin

6.020 Betten in 129 Kliniken hat Vivantes im Jahr 2020. Es zählen auch 32 Tageskliniken, 104 Zentren, 24 medizinische Schwerpunkte, 40 Institute und acht Rettungsstellen dazu.

Alle Berliner Vivantes Krankenhäuser sind Akademische Lehrkrankenhäuser der Charité und bilden einen Großteil der Berliner Medizinstudentinnen und -studenten praktisch aus. 

 
Medizin & Pflege bei Vivantes 2020
Jede Stunde mehr als eine Geburt bei Vivantes

Mehr als ein Baby pro Stunde kommt bei Vivantes zur Welt – zumindest statistisch: Ein Jahr hat 8.760 Stunden und 2020 sind insgesamt 11.345 Neugeborene in den sechs Berliner Geburtskliniken des kommunalen Konzerns zur Welt gekommen, und zwar bei 11.262 Entbindungen.

Online durch den Kreißsaal

Da Informationsveranstaltungen während der Pandemie nicht stattfinden konnten, haben die Kliniken Online-Führungen angeboten: Per Video, auf Instagram oder in Webinaren wurden die Kreißsäle gezeigt und Fragen beantwortet. 

 
Schwangerschaft & Geburt bei Vivantes
Hochspezialisiert für die Allerkleinsten

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat 2020 beschlossen, die Mindestmenge für Frühchen, die bei der Geburt weniger als 1.250 Gramm wiegen, auf schrittweise 25 Fälle pro Jahr und Klinik anzuheben.

Zwei Level-1-Zentren für Frühchen

Insgesamt 104 Frühchen mit weniger als 1.250 Gramm Geburtsgewicht wurden 2020 bei Vivantes behandelt – in den zwei Perinatalzentren der höchsten Versorgungsstufe ("Level 1") am Klinikum Neukölln und am Klinikum im Friedrichshain. Die Mindestmengen werden also aktuell mehr als erfüllt.

 
Kindermedizin bei Vivantes
Seelische Gesundheit für Berlin

Bei Vivantes gibt es unter anderem therapeutische Angebote für Angststörungen, Sucht, depressive und bipolare Störungen, Psychosen, Demenz, Burn-Out und psychosomatische Erkrankungen, sowie bei kinder- und jugendpsychiatrische Störungsbildern.

Psychiatrische Versorgung für sechs von 12 Bezirken

2020 hat Vivantes 1.533 ordnungsbehördliche Betten in den Psychiatrien. Vivantes bietet in sechs der 12 Berliner Bezirke psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung für Erwachsene an, stationär oder in Tageskliniken. Dazu kommen zwei große Kinder- und Jugendpsychiatrien.

         
psychiatrische Versorgung für Berlin
Psychiatrie: Neue ambulante Angebote

Das Ambulatorium für Seelische Gesundheit hat 2020 in der Reinickendorfer Waldstraße eröffnet. Hier sind die Institutsambulanz, Zentrum für transkulturelle Psychiatrie und  Tageskliniken für Angsterkrankungen und Depression des Vivantes Humboldt-Klinikum eingezogen.

Psychologische Unterstützung für Geflüchtete

Das Zentrum für transkulturelle Psychiatrie kooperiert seit Mai 2020 mit dem Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten und stellt für viele geflüchtete Menschen eine psychologische Unterstützung am ersten Tag der Ankunft in Berlin sicher.

 
Zum Zentrum für transkulturelle Psychiatrie
Umfassende Pflege bei Delir

Ein Projekt, das sich bewährt hat: Der "Präventionskoffer" für Delir für die Pflege bei Vivantes. Ein Delir ist ein meist vorübergehender Zustand akuter Verwirrtheit, oft infolge einer Narkose oder eines operativen Eingriffs.

Möglichst ohne Medikamente

Pflegekräfte aus dem Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und dem Wenckebach-Klinikum entwickelten ein umfassendes Konzept zur Prävention und pflegerischen Therapie bei Delir – mit viel Zuwendung und ohne Medikamente.

     
Pflegekonzept bei Delir
Innovation für positive OP-Erlebnisse

Immer mehr Operationen werden mit regionaler Betäubung durchgeführt, die Patientinnen und Patienten bleiben dabei wach. Im Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum in Berlin Schöneberg lenkt sie seit 2020 bei einigen OPs eine audiovisuelle Brille vom Operationsgeschehen ab.

Mehr Entspannung – vor und während OPs

Auch das Vivantes Brustzentrum im Kreuzberger Vivantes Klinikum Am Urban bietet das "Brillen-Kino" an. Durch die Ablenkung können Stress und Ängste während oder vor eines operativen Eingriffs signifikant abgebaut werden. 

 
Videobrille bei Operationen
Mehr roboterassistierte Operationen

OP-Roboter haben sich als Assistenten bewährt: 2020 fanden 810 von insgesamt 86.529 Eingriffen mit Roboter-Unterstützung statt – und damit fast jede 100. Operation. 

Präzise Robotik - für bessere OP-Ergebnisse

Vor allem in den urologischen Kliniken kommen die computergesteuerten Helferlein zum Einsatz, aber auch in anderen chirurgischen Fachbereichen.

Neu und bisher einmalig in Berlin ist ein OP-Roboter der Urologie am Vivantes Klinikum im Friedrichshain, der vergrößerte Prostata mit einem Hochdruckwasserstrahl schonend operiert. 

 
Aquablation bei Prostatavergrößerung
Mehr Herzinfarkte, viele TAVIs

Mit noch mehr Herz für Berlin: 2020 haben die kardiologischen Kliniken von Vivantes 2.704 Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkten versorgt – das sind 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Am Deutschen Herzzentrum Berlin setzten Vivantes-Ärztinnen und -Ärzte 2020 181 Patientinnen und Patienten TAVIs ein, das sind künstliche Herzklappen.

Eigenständige Kardiologie in Kaulsdorf

Im Ostteil Berlins hat Kaulsdorf seit 2020 eine eigenständige kardiologische Klinik. Die Nachfrage nach kardiologischer Versorgung hatte dort zugenommen.

 
Kardiologie am Klinikum Kaulsdorf eröffnet
Schnell bei Schlaganfällen: Stroke Units

1.535 Schlaganfälle behandelte 2020 allein das Vivantes Klinikum Neukölln. Insgesamt wurden 2020 bei Vivantes im Jahr 5.268 Patientinnen und Patienten mit Hirninfarkten, Hirnblutungen oder Durchblutungsstörungen (TIA) neuromedizinisch betreut. Bereits in den Vorjahren versorgten die Neurologien mit Stroke Units von Vivantes die meisten Schlaganfälle berlinweit.

Insgesamt weniger Schlaganfälle während Pandemie

Während der Corona-Pandemie ging die Zahl der Hauptdiagnosen von Schlaganfällen im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um etwa 13 Prozent zurück.

 
Vivantes Neurologien in Berlin
Diagnose Krebs: Bestmögliche Behandlung

In Berlin erkranken jährlich über 15.000 Menschen neu an Krebs. 2020 hat Vivantes 18.581 Patient*innen mit der Hauptdiagnose "Krebs" stationär behandelt. Das Vivantes Tumorzentrum koordiniert die Zusammenarbeit der hochqualifizierte Teams, damit jede*r Betroffene die bestmögliche Behandlung bekommt.

Neue zertifizierte onkologische Zentren

2020 absolvierte das Klinikum Neukölln erfolgreich die Zertifizierung der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zum Viszeralonkologischen Zentrum. Auch die Vivantes Hautkliniken im Friedrichshain, Neukölln und Spandau wurden von der DKG als deutschlandweit erstes Hautkrebszentrum an drei Standorten zertifiziert.

     
Spezialisierungen für Qualität

Spezialisierte Zentren und medizinische Schwerpunkte stehen für Behandlungsqualität. Bei Vivantes gibt es aktuell 104 Zentren und 24 Schwerpunkte.

Mehr Gütesiegel von Fachgesellschaften

Für anerkannte Qualität lassen sich Vivantes Kliniken extern zertifizieren, meist von medizinischen Fachgesellschaften. Neue Beispiele aus 2020: Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
hat die Klinik für Neurologie am Klinikum Neukölln als Multiple Sklerose-Schwerpunktzentrum zertifiziert. Und die Klinik für Gynäkologie am Klinikum Neukölln ist als "Zertifiziertes Kontinenz- und Beckenbodenzentrum" anerkannt. 

       

Das starke Netzwerk von Vivantes: Alles aus einer Hand

Als größter kommunaler Klinikkonzern Deutschlands bietet Vivantes mehr als Krankenhausbehandlungen. Gut vernetzt sind die Vivantes Unternehmen untereinander - um reibungslose Abläufe und Versrgung über die Sektorengrenzen hinweg möglich zu machen. 

Von Prävention bis Reha, von Hygiene bis Senioreneinrichtungen

Unter dem Dach des Vivantes Netzwerks wird Patienten die ganze Bandbreite qualitativ hochwertiger medizinischer und pflegerischer Versorgung geboten. Zur Vivantes gehören 9 Krankenhäuser, 17 Pflegeheime, 2 Seniorenwohnhäuser, eine ambulante Rehabilitation, Medizinische Versorgungszentren, eine ambulante Krankenpflege, ein Hospiz sowie Unternehmen für Gastronomie, Reinigung und Wäsche.

Neues aus dem Vivantes Netzwerk 2020
Vivantes Hauptstadtpflege: Neue Pflegeheime

Die Vivantes Hauptstadtpflege hat Plätze für 2.250 Bewohnerinnen und Bewohner. 2020 wurden 762.577 Pflegetage geleistet, in berlinweit 17 Pflegeeinrichtungen und Seniorenwohnhäusern.

Neue Einrichtungen in Neukölln und Kreuzberg

Zum 1. Januar 2021 wurde das Pflegeheim St. Richard von der Vivantes - Forum für Senioren GmbH übernommen. Die Neuköllner Pflegeeinrichtung verfügt über 68 Plätze. Seit dem 1. Juni 2020 betreibt die Vivantes Hauptstadtpflege eine Notfallpflegeeinrichtung in Kreuzberg, die übergangsweise Pflegebedürftige aufnimmt, die aufgrund des Infektionsschutzes woanders nicht gepflegt werden können. 

 
Mehr zur Vivantes Hauptstadtpflege
Vivantes MVZ: Facharztpraxen ganz nah

Seit Mitte 2020 gibt es am Standort Steglitz ein neues Medizinisches Versorgungszentrum. Mit dem 13. MVZ-Standort von Vivantes in Berlin wird die ambulante haus- und fachärztliche Behandlung weiter ausgebaut.

Dort, wo sonst weniger Facharztpraxen sind

Die Vivantes Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) bieten eine haus- und fachärztliche Behandlung sowie ambulante Versorgung an - und zwar auch in Bezirken mit geringerer Arztdichte. Angeboten werden etwa Diagnostik in hochinvestiven Fachbereichen wie der Radiologie und der Nuklearmedizin über Chemotherapie und Strahlentherapie sowie Operation - bis hin zur Nachsorge.

 
Mehr zu Facharztpraxen
Vivantes Rehabilitation: In den Alltag zurück

Ganztägig und ambulant: Die Vivantes Rehabilitation in Berlin-Schöneberg ist eine der größten Reha-Tageskliniken in Berlin. Nach einer Operation, nach akuten oder bei chronischen Erkrankungen werden gezielte Therapien abgeboten.

Ganzheitliches Angebot

Zum ganzheitlichen therapeutischen Angebot gehören unter anderem Sporttherapie, Bewegungstherapie, Logopädie, Ernährungsberatung, Ergotherapie und verschiedene psychologische Angebote. Im Jahr 2020 wurden Menschen an 35.722 Behandlungstagen therapiert.

 
Mehr zur Vivantes Rehabilitation
Vivantes Gastronomie: Gesund verpflegt

Die Vivantes Gastronomie kümmert sich um die Verpflegung von Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern sowie Seniorinnen und Senioren in den Pflegeeinrichtungen. Und es stehen Bistros, Shops und Cafés zur Verfügung.

Von Smoothfood bis vegan

Von Smoothfood für Menschen mit Schluckstörungen über glutenfreie oder laktosefreie bis hin zu veganen Mahlzeiten oder auch Angebote ohne Schweinefleisch - bei der Verpflegung geht Vivantes auf die Bedürfnisse aller ein. Die Diätassistentinnen und -assistenten leisten individuelle Ernährungsberatung.

 
Mehr zur Vivantes Gastronomie
VivaClean: Von hygienisch bis grün

Die VivaClean Nord und Süd GmbH sorgt in allen Einrichtungen von Vivantes für die Sauberkeit, Reinigung und Bettenaufbereitung. Auch für den Winterdienst und die Pflege der Grünanlagen sowie der Straßen und Wege sind die Mitarbeitenden zuständig.

Innen- und Außenflächen in Schuss halten

591.685 Quadratmeter Gebäudefläche in den Krankenhäusern und Tochterunternehmen reinigen die Beschäftigten von VivaClean und halten 861.543 Quadratmeter Frei- und Grünflächen in Schuss.

 

 
Mehr zu VivaClean
Labor Berlin: Drohnen im Testflug

Unbemannt, aber mit Proben: In 2020 fanden erste Testflüge für den Transport von Probenmaterial zwischen Vivantes Standorten und LaborBerlin statt. Im Laufe des Jahres 2021 sollen zeitkritische Proben vollautomatisiert durch die Flugsysteme transportiert werden.

Eilige Proben nicht mehr im Stau

Zeit rettet Leben: So gelingt es, die Dauer der Präanalytik zum Nutzen der Patientinnen und Patienten zu reduzieren - vor allem, indem Verkehrsbehinderungen im Großraum Berlin einfach überflogen werden.

 
Mehr zum Labor Berlin
Hospiz: 24-Stunden-Versorgung und ambulanter Dienst

Das Vivantes Hospiz in Berlin-Tempelhof bietet schwerstkranken und sterbenden Menschen am Lebensende eine palliative, pflegerische und medizinische 24-Stunden-Versorgung. Im Vordergrund stehen Symptomlinderung, Zuwendung und psychosoziale Betreuung unter Berücksichtigung der Lebensqualität. 

Auch ambulante Sterbebegleitung

Der Ambulante Hospizdienst für Tempelhof kommt dorthin, wo sich die Menschen aufhalten - ob zu hause oder anderswo - und ergänzt so die ambulanten Pflegediensten im Bezirk.

 
Mehr zum Vivantes Hospiz
BBG: Ausbildung ist Zukunft

Zum 01. Januar 2020 hat die Berliner Bildungscampus für Gesundheitsberufe gGmbH (BBG) offiziell den Betrieb aufgenommen. Die Ausbildungseinrichtungen von Vivantes und Charité gehen in der neuen gemeinnützigen Einrichtung auf.

Ausbildungskapazitäten erweitern

Schon zum Start besuchten etwa 1.700 Schülerinnen und Schüler, die Gesundheitsberufe erlernen, den Bildungscampus an drei Standorten in Berlin. Die Schulkapazitäten sollen schrittweise erweitert werden und ein neuer, gemeinsamer Campus ist in Planung.

 
Mehr zum BBG

Ansprechpartnerin

Ansprechpartnerin

Sprechen Sie mich an.

Mehr zum Vivantes Geschäftsbericht 2020

Geschäftsführung

Lernen Sie unsere Vivantes Leitungen für Klinikmanagement, Personal & Finanzmanagement kennen.

Geschäftsführung