Kontakt

Geburtsmedizin Rudower Straße 48
12351 Berlin
(030) 130 14 8148 geburtsmedizin.knk@vivantes.de Pränataldiagnostik (030) 130 14 2892 Kreißsaal (030) 130 14 8430 Anfahrt

Entbindung

Sicherheit und Geborgenheit – dafür steht das Team der Klinik für Geburtsmedizin im Mutter-Kind-Zentrum. Unsere erfahrenen Hebammen, Ärztinnen und Ärzte begleiten Sie vor, während und nach der Geburt, soweit es notwendig ist und soweit Sie es wünschen. Für eine selbstbestimmte, familienorientierte Geburt bei größt möglicher medizinischer Absicherung.

Während der Geburt

  • Oberarztstandard bei Geburt (24 Stunden Anwesenheit im Haus)
  • äußere Wendung aus Steiß- oder Querlage
  • vaginale Geburt aus Beckenendlage  
  • vaginale Geburt bei Mehrlingen
  • vaginale Geburt bei Frühgeburt
  • Periduralanästhesie (PDA) durch Geburtshelfer  
  • Kaiserschnitt in Teilnarkose  
  • Bonding bei Sectio
  • optimierte, individuelle Betreuung im Kreißsaalbereich
  • Selbstbestimmung der Gebärposition
  • Selbstbestimmung der Schmerztherapie  
  • Beleghebammensystem  
  • Begleitperson bei der Kaiserschnittentbindung im OP-Raum
  • eigenes spezialisiertes Anästhesieteam für Geburtsmedizin (24 Stunden Anwesenheit im Haus)

Der Kreißsaal

Tel. (030) 130 14 8430

  • Sieben separate Geburtsräume mit kontinuierlicher Überwachung von Mutter und Kind
  • individuelle Betreuung der Mutter und der Begleitperson
  • ständige Präsenz von vier Hebammen und zwei Ärzten sowie einem Oberarzt im Kreißsaa
  • Anästhesieteam und eine OP-Schwester sind 24 Stunden im Kreißsaal
  • ständige Bereitschaftsdienst der Ärzte der neonatologischen Intensivabteilung zur Absicherung von Risikogeburten
  • ein Kinderarzt ist bei Notfällen immer anwesend

Ausstattung der Entbindungsräume

  • Gebärhocker
  • Lachgasanalgesie für alle Geburtsräume
  • runde Vitalux-Entbindungsbetten, Brumaba-Entbindungsbett
  • vier Badewannen sind für die kontinuierliche Überwachung der kindlichen Herztätigkeit und der Wehen auch bei einer Wassergeburt ausgerüstet

Schmerzlinderung und Schmerztherapie

  • Periduralanästhesie
  • nicht-medikamentöse Therapien wie Akupunktur und Aromatherapie
  • homöopathische Mittel
  • Krampf lösende Mittel (Spasmolytika)
  • Schmerzmittel
  • Lachgas
  • Pudendus-Block

Ambulante Entbindung

Die Mutter kann bei einer ambulanten Entbindung ca. vier Stunden nach der Geburt mit Ihrem Baby die Klinik verlassen. Eine freiberuflich tätige Hebamme oder eine Hebamme unseres Hauses, die sie selbst wählen können, kann Sie im Wochenbett betreuen. Die Kosten hierfür übernimmt die Krankenkasse.
Sie müssen sich dann selbst bei Ihrem betreuenden Frauenarzt oder Ihrer Frauenärztin zur Nachuntersuchung vorstellen und auch das Kind zur zweiten vorgeschriebenen Untersuchung (U2) drei bis sieben Tage nach der Geburt zu einem Kinderarzt bringen.


Ich packe meinen Koffer...

Für die Mutter zur Geburt
 

  • Mutterpass
  • Versicherungskarte, Personalausweis
  • Familienstammbuch, Geburtsurkunde Vater und Mutter
  • Nachthemd
  • Latschen /Hausschuhe, Socken
  • persönliche Kosmetikta

Für die Begleitperson zur Geburt

  • Bequeme Kleidung, Latschen /Hausschuh
  • Kleine Snacks
  • Fotoapparat


Für die Wochenbettstation

  • Bequeme Nachtwäsche und Kleidung für den Tag
  • Still-BH
  • Handtücher/ Waschlappen
  • Kleidung für die Heimfahrt

 
Für das Kind

Während des stationären Aufenthaltes stellen wir Kinderbekleidung, Windeln und Schlafsäcke zur Verfügung. Für den Heimweg kommen Ihre Babysachen zum Einsatz:

  • Body/ Hemd/ Strampler
  • Jacke oder Overall
  • Mütze
  • Wolldecke
  • Babyschale für die Rückfahrt im Auto

Sinnvoll ist die Bereithaltung der Tasche 4 Wochen vor dem Entbindungstermin.

Hier finden Sie alle Infos zum Thema "Koffer packen" im Flyer zum Download.

Wann mache ich mich auf zur Klinik?

Wehen sind immer schwer einzuschätzen, gerade als Erstgebärende. Auch beim zweiten oder fünften Kind ist man sich manchmal unsicher, ob es jetzt wirklich los geht. Einige grobe Orientierungspunkte sind sinnvoll zu wissen. Wenn einige der folgenden Punkte auf Sie zutreffen, sollten Sie sich (am besten im PKW oder Taxi) auf den Weg machen:

  • Bei der Geburt Ihres 1. Kindes bei regelmäßigen Wehen alle 10 Minuten, von der Dauer 1 Minute
  • Flüssigkeitsabgang, mit oder ohne Wehentätigkeit
  • Vaginale Blutungen
  • Unsicherheit, Schmerzen etc.

Bei uns wird zunächst ein CTG geschrieben und im Anschluss daran die ärztliche Untersuchung durchgeführt. Bitte bleiben Sie ruhig: Manchmal ist es auch ein falscher Alarm – und Sie werden noch einmal laufen oder sogar wieder nach Hause geschickt.