Veröffentlicht am 28. Mai 2024

Girlstalk – junge Frauen im Fokus

Neue Sprechstunde in den Vivantes Zentren für Seelische Frauengesundheit in Reinickendorf und Spandau

Die Zentren für seelische Frauengesundheit im Vivantes Klinikum Spandau und im Vivantes Humboldt-Klinikum bieten ab Juni eine Spezialsprechstunde für junge Frauen zwischen 18 und 24 Jahren an. Damit begegnet Vivantes dem wachsenden Bedarf an psychologischer und psychiatrischer Betreuung von jungen Frauen, die mit wachsendem gesellschaftlichem Druck zurechtkommen müssen.

„Girlstalk – junge Frauen im Fokus“ heißt die neue Sprechstunde, die an den beiden Vivantes Klinika in den Zentren für Seelische Frauengesundheit eingerichtet wird. Junge Frauen sind eine Personengruppe, die besonders häufig unter Erkrankungen wie Depressionen, Ängsten, zyklusabhängigen seelischen Symptomen, aber auch gynäkologischen Erkrankungen wie Endometriose und polyzystische Ovarien mit psychischen Folgen, leidet. Daher liegt der medizinische Schwerpunkt der Sprechstunde auf diesen Themen und Krankheitsbildern.

Prof. Dr. Stephanie Krüger, Chefärztin der Zentren für Seelische Frauengesundheit: „Junge Frauen stehen unter enormem gesellschaftlichem Druck. Nicht selten müssen sie sich im Alltag anhören, sie seien ‚hysterisch‘ und echte seelische Leiden werden abgetan als Launen, ‚Liebeskummer‘ oder ‚Menstruation‘, statt die Frauen zu ermutigen, sich Hilfe zu suchen. Auch die psychischen Symptome bei gynäkologischen Erkrankungen, die im jungen Erwachsenenalter erstmals auftreten, werden häufig nicht erkannt. Unser Ziel ist es, junge Frauen möglichst niedrigschwellig bei den Themen abzuholen, die sie besonders beschäftigen und belasten.“

Die Sprechstunde wird sowohl im Vivantes Klinikum Spandau als auch im Vivantes Humboldt-Klinikum am Zentrum für Seelische Frauengesundheit angeboten. Ein Team von Expert*innen, bestehend aus Fachärzt*innen und Psycholog*innen sowie einer Kinder- und Jugendpsychiaterin, die auf die jeweiligen psychiatrischen Schwerpunkte spezialisiert sind, stehen den jungen Frauen in der Sprechstunde und für eine Therapie zur Verfügung.  

Themen von Bodyshaming bis Ghosting können angesprochen werden

Insbesondere können auch Fragen zur Sexualität besprochen werden, Unsicherheiten mit Blick auf den eigenen Körper (wie Bodyshaming), Peer-Druck und gesellschaftlicher sowie eigener Erwartungsdruck, bei dem man alles schaffen möchte, Abhängigkeiten von Drogen und Alkohol und der Umgang mit sozialen Medien (Ghosting).

Anlässlich des Welttages der Frauengesundheit ist am 28. Mai 2024 zum Auftakt in der Tagesklinik im Vivantes Humboldt-Klinikum am Nordgraben ein Symposium geplant, das die Themen der Sprechstunde interdisziplinär aufgreift.

Ihr Ansprechpartner

Pressemitteilung
Vivantes Psychiatrie am Auguste-Viktoria-Klinikum und Wenckebach-Klinikum mit neuem…
Dr. Walter de Millas hat die ärztliche Leitung beider Standorte übernommen
Artikel lesen
Pressemitteilung
Vivantes Urologie: Wie Künstliche Intelligenz Patienten bei Prostata-Biopsien noch…
Vivantes baut KI-Initiative weiter aus
Artikel lesen
infoveranstaltungen_C_pexels-antoni-shkraba
Pressemitteilung
Informationsveranstaltungen im Juni 2024
Vorträge, Kurse und mehr
Artikel lesen
Forschung Nachtigall-Foto privat
Pressemitteilung
Prof. Dr. Irit Nachtigall startet als zukünftige Leitung für Translationale…
Abteilung als Schnittstelle zur Forschung
Artikel lesen
Pressemitteilung
Neuer Chefarzt für Spandauer Vivantes Gastroenterologie
Jetzt an zwei Standorten: PD Dr. med. Tobias Weismüller
Artikel lesen
Pressemitteilung
Schulter- und Ellenbogenchirurgie von Vivantes mit Prothesensiegel in Gold…
Team von Chefärztin Dr. Maike Müller operiert 2.000 Patient*innen im Jahr
Artikel lesen